Abfahrt: die Skisaison startet

Langsam aber sicher läuten die ersten Skigebiete die Saison ein: jetzt heißt es eingepackt in Skihose und Skijacke als erstes im Tal und damit in der Hütte zu sein.

Skibekleidung muss hier einigen Anforderungen gerecht werden. Denn Wintersport heißt: körperliche Anstrengung bei Minusgraden. Worauf du beim Kauf von Jacken, Hosen, Stiefeln und Accessoires achten solltest, erfährst du hier.

Welche Eigenschaften sollte Skibekleidung haben?

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Skijacken und Skihosen ist die Wasserdichte. Hierzu kannst du auf die Angabe der Wassersäule achten. Um auf der ganz trockenen Seite zu sein, ist eine Wassersäule von 10000 mm zu empfehlen. Um lange Spaß an deiner Skikleidung zu haben solltest du sie regelmäßig imprägnieren.

Um zu keiner Zeit zu frieren sollte deine Skibekleidung über verschweißte oder doppelt genähte Nähte verfügen - dies macht sie windabweisend und stellt sicher, dass der eisige Wind nicht durch die Nähte zieht.

Da Wintersport eben auch körperliche Anstrengung bedeutet, achte darauf, dass deine Kleidung atmungsaktiv ist. Eine qualitativ hochwertige Jacke oder Hose sollte Wärme und Feuchtigkeit nach Außen abtransportieren.

Deine neue Skibrille soll nicht nur gut aussehen, sondern deine Augen auch vor UV-Licht schützen. Achte also darauf, dass sie nach der EN 174 Norm geprüft ist. Diese Norm stellt nicht nur den UVA, UVB und UVC Schutz sondern auch den vor Blaulicht sicher. Natürlich soll die Skibrille auch eine gewissen Festigkeit mitbringen, denn den Schlag eines Skistocks sollte sie schon aushalten. Wasser- und Schneedichte sind für die weiße Gefahr von oben sowie - gerade bei Anfängern - von unten ebenso wichtig.

Wenn du dies alles beachtest, wirst du beim Ski- und Snowboardfahren trocken, warm und schweißfrei bleiben. Die Kleidung der großen Hersteller sollte diese Anforderungen alle erfüllen.

Ski und Snowboard: leihen oder kaufen?

Oft stellt sich die Frage, ob Ski und Snowboard kaufen oder leihen mehr Sinn macht.

Gerade jene, die gerade mit dem Skifahren oder dem Snowboarden beginnen, sollten die Ausrüstung zunächst ausleihen. Wenn es beim einmaligen Trip auf den Berg bleibt, ist die Enttäuschung über die große Investition meist groß.

Gerade für Kinder empfiehlt sich das Leihen meist, da sie eben sehr schnell wachsen und so immer wieder andere Größen benötigen.

Teile auf: