Winter Sale: Hilft doppelt

Der Winter Sale lockt auch dieses Jahr wieder mit den größten Rabatten. Egal ob Schuhe, Jacken oder Accessoires - aktuell ist so gut wie alles im Angebot. Der Kauf neuer Kleidung bringt ein ganz besonderes Gefühl und wenn man das neue Lieblingsteil dann auch noch im Winterschlussverkauf ergattert, freut man sich gleich doppelt. Während nun die neuen Teile in den Kleiderschrank einziehen und alte in Vergessenheit geraten, wollen wir auch an die denken, die dringend auf der Suche nach ein bisschen Wärme sind.

Auf Deutschlands Straßen frieren im Winter immer mehr Menschen. Deswegen nutzen wir den Winter Sale gleich doppelt. Wir freuen uns über unsere neuen Teile und anstatt die alten im Schrank zu vergraben oder wegzuschmeißen, spenden wir sie für Menschen, die obdachlos sind oder einfach nicht genug Geld für Winterkleidung haben. Leider ist Spende nicht immer gleich Spende - deswegen möchten wir hier einen kleinen Überblick über die Stellen geben, wo die Hilfe auch wirklich ankommt.

Kleiderkammern

Die Container, die überall in der Stadt stehen haben nicht den allerbesten Ruf, da gut erhaltene Kleidung oft weiterverkauft wird. Bring die Kleidung besser direkt zu den Kleiderkammern. Das Deutsche Rote Kreuz listet bietet auf seiner Website eine Suche an und informiert darüber, was gerade am nötigsten gebraucht wird. Auch bei der Caritas kannst du nach einer Kleiderkammer in deiner Nähe suchen.

Sozialkaufhäuser

Sozialkaufhäuser sind für Menschen mit wenig Mitteln gedacht, dennoch kann hier jeder besonders günstig einkaufen. Hier kannst du übrigens nicht nur Kleidung, sondern auch Möbel, Haushaltswaren und Geschirr abgeben. Jede große Stadt bietet mindestens ein solches Kaufhaus an. Hier die Links für Hamburg, Berlin, München und Köln.

Packmee

Bei Packmee packst du deine gebrauchte Kleidung in einen Karton, druckst dir einen Paketaufkleber aus und bringst das ganze zu einem der Versandpartner. Die Kleidung wird dann, ähnlich wie beim Container, entweder aufbereitet und weiterverkauft oder an soziale Einrichtungen gespendet. Alle Erlöse gehen dabei an Save the Children. Als kleines Dankeschön bekommst du für deine Spende auch noch einen Gutschein von einem der Partner wie C&A oder Esprit.

Eins noch: draußen frieren ist kein Spaß!

Wir können uns alle kaum vorstellen, wie es ist auf der Straße zu leben, geschweige denn im Winter. Immer mehr öffentliche Plätze verbannen Obdachlose, sodass auch Bahnhöfe oder Einkaufszentren keinen Ausweg mehr bieten. Solltest du also jemanden frieren sehen, ruf den Kältebus! Kältebusse existieren in allen größeren Städten und bieten einen Platz zum Aufwärmen, heiße Getränke oder ein Mahlzeit und bei Bedarf auch einen Schlafsack.

Hier findest du die Nummern für alle größeren Städte:

Kältebus Berlin: 0178-523 58-38

Kältebus Köln: 0221-25974244 oder 0176-24071312

Gutenachbus Düsseldorf: 01578-3505152

Mitternachtsbus Hamburg: 040-42828-5000

Kältebus Frankfurt am Main: 069-431414

Kältebus München: 089-200045930

Kältebus Dresden: 0351-8036581

Kältebus Krefeld: 0163-1452811

Kältebus Hannover: 0511-9904015

Kältebus Mainz: 0172-6128282

Kältehilfe Stralsund: 03831-703690

Sollte Lebensgefahr bestehen (Person ist nicht ansprechbar beispielsweise), rufe sofort den Notruf per 112.

Teile auf: